Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir üben für unsere Leistungsabzeichen

 

Unter dem Motto „Aufgaben Leistungsabzeichen“ stand unser Dienst am Samstag, den 11. Februar 2017.

Aufgestellt wie ein Zirkeltraining, haben wir vier Stationen aufgebaut und uns in Gruppen aufgeteilt.

Der Reihe nach haben wir die Stationen „Beleuchtung und Stromerzeugung“, Umgang mit Leitern, Bockschnürbund und das Bewegen von Lasten abgegrast.

Super Übungen, für das nächste Leistungsabzeichen der THW Jugend. Einfach mal schauen, was können wir und wo muss man vielleicht noch ein bisschen üben.

Ein schöner „Diensttag“, auch auf dem aufgestellten Parcours, wo man testen konnte, wie gut ist mein Gleichgewicht und meine Geschicklichkeit, mit unseren smart wheels.

 

INFOBOX Leistungsabzeichen

Leistungsabzeichen der THW-Jugend

 

Am 1. Januar 2012 trat die neue Richtlinie für das bundesweit einheitliche "Leistungsabzeichen der THW-Jugend" in Kraft. Das Abzeichen, das es in den Stufen Bronze, Silber und Gold gibt, dokumentiert den Ausbildungsstand der Junghelferinnen und Junghelfer.

In mehreren Bundesländern wurde die Abnahme eines Leistungsabzeichens seit Längerem angeboten. Die neue - gemeinsam von Bundesanstalt THW und THW-Jugend erstellte - Richtlinie ermöglicht es nun bundesweit allen Jugendlichen ab 12 Jahren in der THW-Jugend an der Abnahme des Leistungsabzeichens teilzunehmen und vereinheitlicht die verschiedenen Regelungen. Die Abnahme unterteilt sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil sowie eine Gruppenaufgabe. Für das Leistungsabzeichen Gold muss zusätzlich die Mitwirkung an einem Gemeinschaftsprojekt nachgewiesen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Leistungsabzeichen Gold gemeinsam mit der Grundausbildungsprüfung in der so genannten Kombinationsprüfung abzulegen.

 

 

 

 

Text:     Thorsten Mattern (JUB)
Fotos: Thorsten Mattern (JUB)

THW Jugend e.V. Bonn